Fachärztin / Facharzt (m/w/d) für Allgemeinmedizin oder Innere Medizin

Die Alida Schmidt-Stiftung sucht für das Fachkrankenhaus Hansenbarg zum 01.07.2024 

eine/n Fachärztin / einen Facharzt (m/w/d) für Allgemeinmedizin oder Innere Medizin

in Vollzeit oder Teilzeit.

Das FachkrankenhausHansenbarg in Hanstedt ist mit 100 Betten die größte Einrichtung der medizinischen Rehabilitation für abhängigkeits­erkrankte Männer und Frauen im Großraum Hamburg/ nördliches Niedersachsen und liegt direkt vor den Toren Hamburgs idyllisch in der Nordheide. Der Behandlungsschwerpunkt liegt auf Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit mit komorbid begleitendem Konsum illegaler Substanzen sowie den damit verbundenen seelischen und körperlichen Begleit- und Folgeerkrankungen. Seit 45 Jahren ist „der Hansenbarg“ eine bodenständige Institution in der norddeutschen Suchthilfe­landschaft, die alle Angebote einer modernen sozialmedizinisch–psychotherapeutischen Suchtmedizin bietet und Innovationen vorantreibt. In modernen Räumlichkeiten bieten wir unseren Rehabilitand*innen Therapie und Unter­bringung auf hohem Niveau und unseren Mitarbeiter*innen sichere Arbeitsplätze mit tarifver­traglicher Bindung.
Federführender Kostenträger für die Behandlung ist die Deutsche Renten­versicherung (DRV) Nord. Dementsprechend sind die Sicherung und Wiederherstellung der Erwerbsfähigkeit ein wichtiger Teil der Behandlung.

Träger des Fachkrankenhauses Hansenbarg ist die Alida Schmidt-Stiftung. Sie ist seit 150 Jahren für Menschen in besonderen, oft schwierigen Lebenslagen aktiv. Gemeinsam mit vier kooperierenden Stiftungen beschäftigen wir zurzeit rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in elf Einrichtungen und Diensten der Suchtkrankenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, Eingliede­rungshilfe sowie Altenhilfe. Damit gehören wir zu den 200 größten Arbeitgebern in Hamburg.

Zum 01.07.2024 suchen wir 

eine Fachärztin/ einen Facharzt (m/w/d) für Allgemeinmedizin oder Innere Medizin


in Vollzeit oder Teilzeit.

In unserem medizinischen Funktionsbereich werden sämtliche Folge- und Begleiterkrankungen der Abhängigkeitserkrankung sowie die üblichen hausärztlich allgemeinmedizinischen/internistischen Fragestellungen unter sozialmedizinischer Perspektive in einem 90-tägigen Therapierahmen (ca. 10 Aufnahmen pro Woche) behandelt.

Neben dem Chefarzt sind eine Oberärztin (32 Std.) und eine weitere Fachärztin (32 Std) vor Ort. Eine Arztassistentin (24 Std.) unterstützt bei Aufnahmen, Dokumentation und Untersuchungsverfahren.

Ihre Aufgaben

  1. Patientenaufnahme, allgemeinmedizinische/ internistische Behandlung und deren Dokumentation
  2. Sozialmedizinische Verlaufs- und Abschlussuntersuchungen in Zusammenarbeit mit dem multidisziplinären Team
  3. Auswertung von EKG
  4. Kooperation mit einer örtlichen internistischen Schwerpunktpraxis und anderen fachärztlichen Praxen
  5. Übernahme von bis zu 15 Rufbereitschaften monatlich
  6. Zusammenarbeit im interdisziplinären Team, Teilnahme an Teamsitzungen

Unsere Anforderungen

  1. möglichst abgeschlossene oder weit fortgeschrittene Weiterbildung
  2. Einfühlungsvermögen bei Patient*innen mit überwiegend psychischen Komorbiditäten
  3. Interesse an psychiatrischen, psychosomatischen und –therapeutischen sowie sozialmedizinischen Fragestellungen
  4. Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung
  5. Fähigkeit zur Teamarbeit

Wir bieten

  1. ein vielseitiges Arbeitsfeld mit Gestaltungsspielraum
  2. regelmäßige Arbeitszeiten
  3. ein freundliches Arbeitsklima und hoch motivierte Kolleg*innen
  4. interne und externe Fortbildungen mit anteiliger Kostenübernahme durch das Haus
  5. regelmäßige Mitarbeiterbefragungen und extern begleitete Organisationsentwicklung zum Erhalt eines gesunden Arbeitsklimas
  6. eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung
  7. Betriebssport
  8. Teilnahme an JobRad

Die Stiftung ist Mitglied in der Arbeitsrechtlichen Vereinigung Hamburg (AVH). Die tarifliche Vergütung richtet sich nach dem TV-AVH (vergleichbar TVöD) bzw. nach TV Ärzte-AVH (Marburger Bund). 

Unsere Stiftungen wurden mit dem Prädikat „Zukunftsfähige Arbeitskultur“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie die Demografieagentur für die Wirtschaft an Unternehmen verliehen, die eine zukunftsfähige Arbeitskultur schaffen.

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen Herr Dr. Stracke (Chefarzt, Tel. 04184/899 -122, 
stracke.fkh@alida.de ) oder Frau Dr. Schulze (Oberärztin –107, schulze.fkh@alida.de) zur Verfügung. 

Mehr Informationen zu unseren Stiftungen sowie zum Fachkrankenhaus finden Sie unter www.hansenbarg.desowie www.alida.de.   

Wenn wir Sie mit dieser Ausschreibung überzeugen konnten, dann bewerben Sie sich gerne mit vollständigen Unterlagen per E-Mail an info.fkh@alida.de (Dateien ausschließlich im PDF-Format) oder in Papierform an: Fachkrankenhaus Hansenbarg, Verwaltungsleiterin Frau Lohse, Franz Barca-Weg 36, 21271 Hanstedt.

 

Hauptverwaltung
Hamburger Straße 152
22083 Hamburg

Tel. 040 / 227 10 10
Fax: 040 / 227 10 119
E-Mail info.hv[at]alida[dot]de